Otto Listing optimieren

Für bekannte E-Commerce Händler ist OTTO ein attraktiver zusätzlicher Vertriebskanal mit nicht so starkem Wettbewerbsdruck wie auf anderen Plattformen.
Der Ausbau des Marktplatzes schreitet seit 2020 in sehr hohem Tempo voran. Jetzt hat der Online-Plattform zwei Millionen Besucher täglich. Potenzielle Kunden sind sowohl „Traditionskunden“ aus den Katalogen, als auch Kunden von Subunternehmen von OTTO.
Mit externen Marken und eigenen Produkten bietet OTTO ein sehr großes Produktsortiment an. Dabei ist die Konkurrenz nicht sehr stark ausgeprägt. Aktuell hat der Marktplatz rund 400 Verkäufer. Es ist daher relativ einfach, mit seinen Produkten herauszustechen.
Die Gebühr besteht dabei aus einer monatlichen Grundgebühr in Höhe von 39,90€ und einer marktüblichen Provision zwischen 7 und 15 Prozent, sobald Sie einen Artikel verkauft haben. Je nach Sortiment sind die Provisionen unterschiedlich differenziert.
Dabei müssen OTTO-Händler bestimmte Anforderungen erfüllen, um auf der Plattform verkaufen zu dürfen. Der Firmensitz des Händlers muss beispielweise in Deutschland sein, die Ware aus einem deutschen Lager versendet und ein deutschsprachiger Kundenservice angeboten werden.